Aplus Holzbau Logo

Holzmassiv
Bau

Holzmassiv
Bau

Holzmassiv
Bau

Holzmassiv
Bau

Energieeffizienz & Umwelt
APLUS baut zukunftsfähige Lebensräume!

Die Welt verändert sich klimatisch und demografisch. Einerseits ist neuer Wohnraum gefragter denn je. Andererseits werden dafür die Ressourcen knapp und teuer. In dieser Situation schaffen Baukonzepte, die nicht nur die Geldbörse, sondern auch die Umwelt entlasten, einen zukunftsfähigen Mehrwert.


Die Natur schenkt uns die Möglichkeit, umweltschonend zu bauen, Wohlfühl-Räume zu schaffen und Gebäude nachhaltig zu nutzen.

APLUS Gebäude sind Kraftwerke der Natur mit Mehrwert statt Mehrkosten.

Energie-
Effizienz

 

Die Baukörper der APLUS Häuser fallen in die höchsten Energieeffizienzklassen des Österreichischen Instituts für Bautechnik mit niedrigem Heizwärmebedarf.
APLUS Gebäude werden den strengen Kriterien des KLIMA:AKTIV Goldstandard des österreichischen Bundesministeriums für Klimaschutz und Umwelt gerecht.

APLUS Häuser können in Passivhaus-Bauweise ausgeführt und bei technischer Aufrüstung mit Solar- und Photovoltaik-Anlagen zum Null- oder Plusenergiehaus ausgebaut werden. Dadurch sind sie leistbar, sparsam und wirtschaftlich.

Nachhaltiger Rohstoff
mit positiver CO2- und Energie-Bilanz

 

Holz, der Rohstoff für APLUS Häuser, braucht in der Erzeugung keine fremde Energie, im Gegenteil: in der Wachstumsphase binden die Bäume, die für ein APLUS Haus verwendet werden, im Durchschnitt circa 25 Tonnen CO2!

Brettsperrholz hat den kleinsten CO2-Fußabdruck im Vergleich zu anderen Baumaterialien.

Holzprodukte sind Plus-Energie-Produkte: sie speichern mehr (Sonnen-)Energie als zu ihrer Herstellung nötig ist. Österreich ist eines der waldreichsten Länder Europas. Täglich wächst mehr Holz nach, als dem Forst entnommen wird. Das PEFC-Zertifikat unserer Massivholzplatten bestätigt, dass das verwendete Schnittholz aus einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung stammt.

WOHNEN &
WOHLFÜHLEN

Eine Haut zum Wohlfühlen


Sich in der eigenen Haut wohlzufühlen, trägt zur Gesundheit bei. Dies gilt auch für die zweite Haut, das Heim.

Das dichte Material der Holzmassivplatten ist ein perfekter Wärmespeicher und wirkt wie ein CO2-neutraler Kachelofen. Auch bei sehr kalten Außentemperaturen fühlen sich Wand, Fußboden und Fenster etc. angenehm an und tragen zu einem behaglichen Raumklima bei.

Im Sommer wirkt die speicherwirksame Masse einer Überhitzung der Raumluft entgegen. Durch maßvolle Vergrößerung der speicherwirksamen Masse kann ein größerer Anteil der einfallenden Sonnenenergie in den Bauteilen aufgenommen werden. Diese gespeicherte Sonnenenergie wird zeitverzögert wieder abgegeben.

Holz hält weiters Elektrosmog ab, hilft Allergikern und fördert die Konzentration!

APLUS Bausystem
Massivholz als material

Massivholz als Baumaterial

Die Wände und Decken eines APLUS Passivhauses in Massivholzbauweise werden aus Brettsperrholz errichtet. Dies sind kreuzweise gestapelte und flächig verleimte Bretter – je nach Einsatz in drei, fünf oder sieben Schichten. Die Verleimung erfolgt lösungsmittel- und formaldehydfrei unter hohem Pressdruck. Das Quell- und Schwindverhalten des Holzes wird dadurch auf ein unbedeutendes Minium reduziert. Die dichte Großtafelbauweise garantiert Winddichtheit.

APLUS
SCHNELLIGKEIT

Neben den genannten Aspekten der Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit ist ein Nebeneffekt der APLUS Massivholzbauweise deren Sparsamkeit und Schnelligkeit in der Bauphase.

Die Gebäudehülle, das heißt alle Wand-, Decken und Dachelemente bis zu einer Hausgröße von 250 m², werden an nur einem Tag montiert! Ab dem Zeitpunkt der Baustellenerrichtung kann ein APLUS Haus – dank der trockenen Bauweise – in der Regel innerhalb weniger Monate bezogen werden.

Die Anlieferung der Massivholzplatten erfolgt mittels LKW direkt zur Baustelle. Das einfache und schnelle Versetzen der passgenauen und verzugsfreien Elemente mittels Baukran ermöglicht einen schnellen, regendichten, trockenen und installationsfertigen Rohbau, der in kurzer Bauzeit sauber und relativ geräuscharm errichtet wird.

APLUS
Sparsamkeit

Ein APLUS Massivholzhaus kann sich für die höchsten Förderungen qualifizieren.

Mit schlanker massiver Brettsperrholztragkonstruktion erzielt man ca. 7% mehr Wohnfläche auf gleicher verbauter Grundfläche.

Es fallen ca. 2/3 weniger Transporte an als beim herkömmlichen Bauen.

APLUS
Planungs­sicherheit

Die APLUS Bauweise garantiert fixe Bauzeiten, vertraglich abgesicherte Preise und eine synchronisierte Bauüberwachung.

APLUS
HAUSTECHNIK


Ein APLUS Haus bringt Ersparnisse durch einen sehr niedrigen Energieverbrauch und die effiziente Wiederverwertung von Abwärme.


Kontrollierte Wohnraumlüftung:

 

Die kontrollierte Wohnraumlüftung, ein zentrales Lüftungsgerät mit eingebautem Kreuzgegenstromwärmetauscher, dient der kontrollierten Be- und Entlüftung des gesamten Wohnbereichs.
Dabei wird Frischluft von außen angesaugt und über den Wärmetauscher im Lüftungsgerät in die Aufenthaltsräume, das Wohnzimmer, Schlafzimmer und Kinderzimmer eingeblasen. 

Im Gegenzug wird die verbrauchte Luft aus Bad, WC und Küche abgesaugt und ins Freie ausgeblasen.
Die Zu- und Abluftleitungen sind für Wartungszwecke zugänglich und befinden sich in Vorsatzschalen und abgehängten Decken.
Die Fenster und Türen des Hauses können geöffnet werden. Während der Heizperiode wird Stoßlüftung empfohlen.

Förderungen

Ein APLUS Massivholzhaus kann die höchsten Förderungen erhalten.

Die Höhe und der Förderanspruch sind in Österreich je nach Bundesland unterschiedlich geregelt.

Bitte kontaktieren Sie die für Ihr Bundesland zuständige Förderstelle!

Übersicht Förderungen in Oberösterreich

Übersicht Förderungen in Niederösterreich

Wärmepumpe und Warmwasser


Die Haustechnik, Inneneinheit der Wärmepumpe, Lüftungsgerät, Boiler und Steuerung der wassergeführten Fußbodenheizung befindet sich in einem raumhohen (1,2 x 0,78 m) großen Technikschrank und ist für die Erweiterung einer PV-Anlage vorbereitet. Die Erzeugung der erforderlichen Energie für das gesamte Gebäude und des Warmwassers erfolgt mittels Luftwärmepumpe, welche im Freien montiert ist.

Die Raumtemperatur wird mittels zentralem Raumthermostat im Wohnbereich des Erdgeschosses geregelt.

 

UNSERE
PHILOSOPHIE

Das APLUS Leitbild

Wir wollen ganzheitliche Gebäude im modern reduzierten Design errichten, die ohne CO2-Emissionen wärmen und kühlen, rückbaubar geplant und zur Selbstversorgung vorbereitet sind, die eine besonders angenehme Wohnatmosphäre bieten, unsere Umwelt und den Konsumenten nicht belasten, sondern befreien und dabei glücklich machen.

Nachhaltigkeit ist unser Programm –
Wirtschaftlichkeit ein Gratis-Nebeneffekt!


APLUS Bauwerke sind Kraftwerke der Natur mit Mehrwert statt Mehrkosten. Kompromisslose Nachhaltigkeit heißt bei APLUS: Nullenergie, Nullemission, voll recyclebar.

Das APLUS System ist hocheffizient und vielfach bewährt. 2009 wurden die ersten APLUS Gebäude unter 15 KW errichtet. Derzeit gibt es mehr als 400 Gebäude mit dem APLUS Bausystem in Österreich und Deutschland.


APLUS - Bauen mit Auszeichnung



APLUS wird den strengen Kriterien des KLIMA:AKTIV Goldstandard gerecht. Anhand einer Punktskala des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie werden Neubauten und Sanierungsprojekte (Wohn-, Büro- und Dienstleistungsgebäude) hinsichtlich der Themen CO2-Neutralität und Klimawandelanpassung bewertet. APLUS Häuser entsprechen dem höchsten Gold-Standard!

Sie möchten mehr über aplus wissen?

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht, wir melden uns gerne bei Ihnen!

Bitte eine Anrede auswählen.
Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
Bitte geben Sie Ihre Email Adresse ein.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein
Bitte
Sie müssen den Datenschutz Hinweis akzeptieren.